23. 10.

100 Jahre Trennung von Staat und Kirche in Deutschland

Visionen für das nächste Jahrhundert - Tagung u.a. mit Juristin Jacqueline Neumann in Berlin

Mit dem Inkrafttreten der Weimarer Verfassung vor 100 Jahren – am 14. August 1919 – setzte sich auch in Deutschland die institutionelle Trennung von Staat und Kirche durch und der deutsche Staat erklärte sich für weltanschaulich neutral. Nach Artikel 140 des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland wurden die Artikel 136 bis 139 und 141 der deutschen Verfassung von 1919 übernommen und sind auf diese Weise weiterhin Bestandteil des geltenden Staatskirchen- und Verfassungsrechts. (weiter...)

Foto: Andreas Labes

23. 10.

Philipp Möller "Isch geh Bundestag"

Lesung und Diskussion mit dem Autor in Hannover

Mietwahnsinn, marode Schulen, Klimawandel und Rechtsnationalismus … Wer löst endlich unsere Probleme? Wie die Welt seiner Kinder wohl aussehen wird, wenn sich am momentanen Regierungsstil nichts ändert, fragt sich der dreifache Vater schon lange - und will auf Antworten nicht länger warten. Stattdessen krempelt er die Ärmel hoch und will selbst mit anpacken … doch ins Zentrum der Macht zu gelangen, ist gar nicht mal so einfach. Und als er es geschafft hat, kommt alles anders als erwartet. (weiter...)

C.H. Beck

24. 10.

Staat ohne Gott? Religion in der säkularen Moderne.

Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Horst Dreier an der Goethe-Universität Frankfurt

Wie hält es der säkulare Staat mit der Religion? Der Verfassungsrechtler Prof. Dr. Horst Dreier zeigt auf, dass es sich gerade mit unterschiedlich religiösen und weltanschaulichen Überzeugungen in einem demokratischen Staat gut zusammenleben lässt, wenn sich dieser freiheitlich und weltanschaulich neutral versteht. Dies bedeutet das Profil des säkularen Rechtsstaats als eigenes Programm zu entwickeln, ohne dabei dessen Probleme auszublenden. Aktuelle Herausforderungen, wie der Umgang mit dem Islam, lassen sich auf der Grundlage konsequent praktizierter religiös-weltanschaulicher Neutralität des Staates durchaus bewältigen. (weiter...)

25. 10.

Evokids-Tage 2019

Große Veranstaltungsreihe zur Evolution in Düsseldorf - Eröffnung mit Biologiedidaktiker Dittmar Graf

Nichts ergibt Sinn außer im Licht der Evolution": Unter diesem Motto stehen die "Evokids-Tage 2019", die vom 25. Oktober bis zum 3. November im Düsseldorfer Ballhaus stattfinden. Das 10-tägige Event bietet spannende Vorträge und Workshops für Jung und Alt sowie einen Evolutionsweg, auf dem man die Geschichte der Erde auf 22 Metern abwandern kann. Schulklassen werden durch die Ausstellung geführt und erhalten freien Eintritt in den Aquazoo. Zudem können Lehrkräfte kostenfrei die beliebten Evokids-Pakete für den Evolutionsunterricht bestellen. (weiter...)

25. 10.

Nichts ergibt Sinn außer im Licht der Evolution | Stehaufmännchen

Comiclesung mit Ralf König in Düsseldorf

Afrika vor sechs Millionen Jahren. Grüner Urwald weicht der Savanne, und die Affen beschließen: „Runter vom Baum!“ Auf dem Boden der Tatsachen wächst mit dem aufrechten Gang das Gehirn und jeder neue Evolutionsschritt führt tiefer ins Desaster namens „Homo Sapiens“, der Spezies, die das Feuer und gerne auch die Welt beherrscht. Ralf König gehört zu den bekanntesten Comiczeichnern Deutschlands. Der Durchbruch gelang ihm 1987 mit den Bestsellern „Kondom des Grauens“ und „Der bewegte Mann“, die beide kurz danach verfilmt wurden. Seine Bücher wurden bislang in 18 Sprachen übersetzt. (weiter...)